Psychotherapie

Praxis PROJEKT-LEBEN Mondsee

"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."

Antoine de Saint-Exupéry

Eine Vielzahlt von Verfahren wird allgemein unter dem Begriff Psychotherapie zusammengefasst. Eines dieser Verfahren stellt die Verhaltenstherapie dar. 

Die Psychotherapie als eine Heilbehandlung kann Ihnen dabei helfen psychische, emotionale sowie psychosomatische Leiden und Belastungen zu lindern oder zu bewältigen.

 

Weitere mögliche Themen einer Psychotherapie können außerdem beispielsweise persönliche Entscheidungsprozesse, eine Veränderungen ungesunder Gewohnheiten, die Entwicklung neuer persönlicher Perspektiven, eine Verbesserung der eigenen Beziehungs- und Lebensqualität oder die Bewältigung oder Bearbeitung vielfältiger persönlicher Themen sowie unterschiedlicher individueller Herausforderungen darstellen. Mehr zur Verhaltenstherapie lesen »

 

Das Einsatzgebiet der Psychotherapie reicht dabei von der Diagnostik, der psychotherapeutischen sowie gesundheits- und entwicklungs-fördernden Behandlung, bis hin zur Beratung und Unterstützung in unterschiedlichen alltäglichen Lebensbereichen sowie in persönlichen Veränderungsprozessen. 


Psychotherapeut

Fachrichtung Verhaltenstherapie

Leitung PROJEKT-LEBEN



Was Psychotherapie kann und was sie nicht kann

Psychotherapie und Beratung können kurativ, lindernd, emanzipatorisch, gesundheitsfördernd oder präventiv und persönlichkeitsentwickelnd sein. Dabei sind Freiwilligkeit und Eigenverantwortung bedeutsame Aspekte.

 

Eine Psychotherapie kann keine notwendige medizinische Behandlung oder fachärztliche Abklärung ersetzten. In der Akut-Phase und bei bestimmten Symptom- und Störungsbildern ist diese häufig notwendig. Es kann vorkommen, dass ein psychotherapeutisches Arbeiten überhaupt erst durch eine zuvor angemessene und notwendige medizinische Abklärung und fachärztliche Behandlung möglich wird. 

 

Die psychotherapeutische Diagnostik ist eine Prozess-Diagnostik, das bedeutet, dass diese Zeit in Anspruch nimmt. Zusätzliche kann auch eine medizinische Abklärung und Diagnostik notwendig werden.


Kontraindikationen für eine Psychotherapie

  • Zustand einer akuten Psychose
  • akuter regelmäßiger Drogenkonsum sowie ein Zustand eines akuten Entzuges
  • eine akute Manie
  • eine schwere Depression
  • eine akute Suizidalität
  • hirnorganische Störungen
  • ein "fehlendes" Störungsmodell

Die beschriebenen Punkte stellen beispielsweise Kontraindikationen für eine ambulante psychotherapeutische Behandlung dar – in diesen Fällen ist eine fachärztliche Abklärung sowie eine medizinische Behandlung unbedingt notwendig und Voraussetzung für eine weitere psychotherapeutische Behandlung.